Weihnachten multimedial: „Gott kommt zur Welt“

Die biblische Weihnachtsgeschichte zum Schauen, Staunen und Singen

Die Geburt Jesu lässt sich mit verschiedenen Medien und von unterschiedlichen Menschen erzählen:
* Zur Meditation lädt die biblische Weihnachtsgeschichte ein, gelesen nach dem Lukas-Evangelium und unterlegt mit stimmungsvollen Bildern.
* Eine Hebamme der Kaiserswerther Diakonie berichtet, wie symbolhaft Geburten an Heiligabend sind.
* Das berühmteste Weihnachtslied der Welt, „Stille Nacht, heilige Nacht“, erklingt mit Begleitung und passender Textgestaltung so, dass es als „Karaoke“-Lied zum Mitsingen einlädt.
* In einer Videobotschaft sendet Dr. Munib A. Younan, lutherischer Bischof im Heiligen Land, seinen Weihnachtsgruß.
* Gott wird Mensch – diese biblische Botschaft übersetzt Nils Davidovic von der Jugendkirche Düsseldorf in heutige Sprache: „Gott kommt zu uns auf die Erde als einer von uns. Wird geboren genau wie wir, lebt genau wie wir, lernt kennen, wie es ist Mensch zu sein, wie es ist, wenn man sich freut, wenn man Freunde findet, wenn man leidet, wenn man zweifelt oder zuversichtlich ist.“

Beim Multimediaprojekt „Gott kommt zur Welt“ können Sie durch einfaches Scrollen und Klicken, Wischen und Antippen durch die Videos, Texte und Fotos der Weihnachtsgeschichte streifen.

 

Weihnachtsgeschichte

 

Quelle: Pressemitteilung Nr. 197/2014 der Evangelischen Kirche im Rheinland, ekir.de