Weihnachten International 2015

Die Evangelische Kirchengemeinde Langenfeld lud am vergangenen Wochenende zu einem Begegnungsfest unter dem Titel „Weihnachten international“ ein. Anliegen war es, vieles, was für Deutsche selbstverständlich zu Weihnachten gehöre, den Gästen in fröhlichem Miteinander näher zu bringen, wie Gemeindepfarrer Hartmut Boecker im Vorfeld ausführte. Eingeladen waren ausdrücklich alle Religionen. Man wolle nicht über Flüchtlinge reden, sondern mit ihnen ins Gespräch kommen und die christliche Kultur des Weihnachtsfestes darstellen, so Boecker.

Der Andrang beim Fest übertraf dann alle Erwartungen, erzählt der Pfarrer zufrieden: Viele Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe kamen mit ihren Schützlingen. Schnell war der Saal mit 100 Stühlen voll besetzt. Die Helferinnen und Helfer öffneten die Schiebetüren zum Flur, bestuhlten den Flur und räumten anschließend sogar Tische in den Flur vor der Kirche. Zwei Mal kaufte eine Helferin im Supermarkt Nachschub an Stollen und Gebäck. Am Ende feierten rund 250 Menschen miteinander. Fotos von dem Fest gibt es nun sogar in aller Welt. Weihnachten international Selfie mit dem Nikolasu.WEBDenn viele Flüchtlinge ließen sich mit dem Nikolaus, der auf dem Fest Mandarinen verteilte, fotografieren.

Weitere Begegnungsfeste.

Quelle: www.ekir.de
Fotos: Christof Bleckmann