Dr. Stefan Heinemann

Dr. Stefan Heinemann

Fast wie ein junger Komet am Himmel erschien Pfarrer Dr. Stefan Heinemann in Richrath, hinterließ seine Spuren und verschwindet am dortigen „Gemeindehimmel“ nach nur dreieinhalb Jahren Tätigkeit bei uns. Es zieht ihn und seine Familie in eine neue Pfarrstelle nach Hennef, die er zusammen mit Studienfreunden ab dem 13. April 2015 gestalten kann und will.

Mit Stefan Heinemann verlieren wir einen engagierten Pfarrkollegen, der sich die Arbeit mit Familien und die biblische Verkündigung besonders auch für die Jüngsten in der Gemeinde fest auf seine Fahnen geschrieben hatte. So installierte er in der KITA ‚Götscher Weg‘ die Bibelerzählmorgende, die zweimal die Woche stattfanden, so organisierte er Kinder- und Familiengottesdienste, feierte zahlreiche Schulgottesdienste und veranstaltete am Pfingstmontag 2014 zusammen mit dem damaligen Vikar Matthias Ratz und Prädikant Dieter Goltz das große Tauffest am Richrather See. Außerdem begleitete er mit anderen zusammen den „Süd-Nord-Freiwilligen“ (VEM) Fortunatus Kabigiza aus Tansania, der dem Bezirk Richrath ein Jahr lang ein eigenes Gepräge gab. Einen guten Kontakt pflegte er ebenso mit den katholischen Kollegen am Ort, was sich z. B. in einem ökumenischen Familiengottesdienst zum Erntedankfest unter Mitwirkung der Bäckerei Jung ausdrückte. Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Langenfeld (ACK) war er zuletzt im Vorstand tätig, wo er den Buß- und Bettagsgottesdienst 2014 zusammen mit Pastoralreferent Benjamin Floer intensiv besonders von jungen Menschen für jüngere Menschen gestaltete. Aber auch die Konfirmandenwochenenden und die Kirchentagsfahrt für Jugendliche werden vielen in Erinnerung bleiben.

Am Sonntag, den 29. März verabschiedeten wir Stefan Heinemann in einem Gottesdienst, der auch für Familien geeignet war und in dem der in seiner Zeit unter der Leitung von Kantorin Ulrike Schön entstandene Familienchor mitsangen. Beim anschließenden Empfang war die  Gelegenheit , sich persönlich von Stefan Heinemann zu verabschieden. Er verlässt uns mit Impulsen, über die es sich lohnt, gesamtgemeindlich weiter nachzudenken. Für seinen weiteren beruflichen und persönlichen Werdegang wünschen wir ihm und seiner Familie Gottes Segen.

Angela Schiller-Meyer, derzeit Stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums

RP-Online Artikel: Verabschiedung Stefan Heinemann