Umgang mit Vielfalt – Interkulturelle Sensibilisierung

Eine Gesellschaft, die von Zuwanderung, Mobilität, unterschiedliche Lebensformen und kultureller, religiöser Anschauungen gekennzeichnet ist, stellt ehrenamtliche Akteure vor Herausforderungen. Diese sind gefragt, kompetent die vorhandene Vielfalt gestalten zu können und Beteiligte für eine wertschätzende Haltung der Vielfalt gegenüber sensibilisieren und gewinnen. Im Umgang miteinander erfordert das eine ganz besondere Sensibilität und das Wissen um die eigene Kultur und die der Anderen.

Zielsetzung
Im Rahmen dieser Veranstaltung werden mit zielgruppenorientierten Methoden, Wege im Umgang mit Vielfalt aufgezeigt. Grundlagen des Ansatzes sowie des Kompetenzprofils werden erläutert.

Inhalte
Im Mittelpunkt stehen folgende Inhalte:

  • Definitionen und Grundlagen des Ansatzes
  • Kulturelle Sensibilität und Reflexion über das eigene Handeln
  • Verantwortung übernehmen für ein respektvolles, menschliches Miteinander

Methodik
Im Wechsel von Inputs durch die Referentin und selbständiger Übungsarbeit der Teilnehmenden sollen gleichberechtigt Praxis-, Theorie- und Selbstreflexion ermöglicht werden.

Termin:  Montag, 14. September 2015, 19 – 21.30 Uhr
Ort:  Haus der Familie, Ev. Gemeindezentrum Johanneskirche, Stettiner Straße 10 – 14, 40764 Langenfeld
Kursleitung: Ioanna Zacharaki
Anmeldung: Evangelisches Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen
Auf dem Schulberg 8, 51399 Burscheid, Tel.: 02174 – 8966 181, per E-Mail: bildung@kirche-leverkusen.de
Telefonische Anmeldung: Montag bis Freitag 9 – 14 Uhr, Donnerstag 9 – 16.30 Uhr

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Foto: Gisela Peter / pixelio.de