Tochter Zion freue Dich (EG 13) – Bibliodrama zu Off 19,7 und Mt 25

Ein himmlische Fest steht an – das ‚Hochzeitsmahl des Lammes‘ (Off 19,7), zu dem sowohl die klugen als auch die unklugen Frauen geladen sind (Mt 25) (wobei die Frage offen steht, wer denn nun wirklich daran teilhaben wird) – in den Kirchen und Gemeinden jedoch bereiten sich ChristInnen auf das ‚himmlischste aller weltlichen Feste‘, das Weihnachtsfest vor. Händels ‚Tochter Zion‘ tönt dabei festlich aus aller Munde.
Was aber ist, wenn einem (dabei) gar nicht so ‚festlich‘ zu Mute ist … vielleicht weil er/sie gar nicht dabei sein kann (oder will) wenn der ‚milde König‘ kommt, dessen ‚Friedensthron ewig‘ steht – wohl aber irdisch mächtig ins Wanken gekommen ist. Das Bibliodrama, zu dem Pfarrer Andreas Pasquay in der (Vor)weihnachtszeit am Donnerstag, den 13. Dezember um 20.00 Uhr in die Erlöserkirche einlädt versucht einen gemeinsamen Weg durch Vorbehalte und Irritationen der Weihnachtsgestimmtheit hindurch, der zum echten, ursprünglichen Jubel der Töchter Zions führen soll.

Foto (Litauen) und Layout: Andreas Pasquay

Donnerstag 13.Dezember 2018 – 20 Uhr
Erlöserkirche, Hardt 23