Sommerpredigtreihe

Die Evangelische Kirchengemeinde Langenfeld begibt sich in diesem Sommer auf große Fahrt: Es geht hinaus ins weite Meer – das Meer des Glaubens und das Wasser der reinen Glückseligkeit. Und dabei ist sie – wie sonst auch so oft – ‚mit allen Wassern gewaschen‘, denn sie übt im Sommer den guten alten Brauch des Kanzeltauschs: Die PredigerInnen der Gemeinde dienen eben nicht nur an ihren angestammten Orten, sondern wagen sich hinaus ins offene Gewässer der Gesamtgemeinde und steuern mal diesen und mal jenen Hafen an, in der Hoffnung auch dort heimisch zu werden und gastfreundlich aufgenommen zu werden. Aber wir sind ja mittlerweile da auf einem ‚guten Wege‘.
Wasser spielt in der Bibel eine große Rolle. Wasser ist das Motiv für das Leben – was nur zu verständlich ist, wenn man bedenkt, wie trocken und wasserarm der größte Teil der Länder (bis heute) ist, in denen die biblischen Geschichten spielten. Bis in die Gegenwart hinein ist dort das Wasser der Grundgarant des Überlebens (und nur allzu oft der Grund für politische und z.T. kriegerische Auseinandersetzungen).
Von der Schöpfung („der Geist Gottes schwebte über den Wassern“), der großen Sintflut und ihrem Schutzzeichen, dem Regenbogen (in unserer Gemeinde das Motiv unserer Kindertagesstätte), dem gefahrvollen wundersamen Durchzug des Gottesvolkes durch’s rote Meer, der lebensrettenden Parabel des Jona im Bauch des Walfisches (später als Vorhersage für Kreuz und Auferstehung Jesu gedeutet) bis hin zu den neutestamentlichen Geschichten um Jesu taufe im Jordan und seine Predigten und Wundertaten am See Genezareth spannt sich ein großer Bogen. In ihm verspricht die Christus: „Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird ewiglich nicht dürsten; sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm ein Brunnen des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt“ (Joh 4,14)
Folgende Wassergeschichten der Bibel werden uns im Sommer begegnen: „ “ (Boecker) , „Es ströme das Recht … wie Wasser“ ( Amos 5,24 Bleckmann) „Jesus und der sinkende Petrus auf dem See“ (Mt 14 Schiller-Meier), „Durchzug durch das rote Meer“ (Ex 14,26 Hedge), Psalm 42 (Overhoff), „Jesus und die Samaritanerin am Brunnen“ (Joh 4 Goltz), „Heilung am Teich Bethesda“ (Joh 5 Wipperfürth) „Der Strom aus dem heiligen Tempel“ (Ez 47 Pasquay), „Die Sturmstillung“ ( Mk 4 Duffe).
Und als ein besonderes Extra feiert die Gemeinde am 28. August (also nach den Ferien) um 10.00 Uhr im Freizeitpark ein Open-Air-Tauffest (zu dem noch Anmeldungen bei Pfr. Bleckmann und Pfr. Boecker angenommen werden können). An diesem Tag ist dann nur noch in der Erlöserkirche Gottesdienst mit Pfarrer Pasquay – ebenfalls zu einem Wassertext „ Gott spricht: Wenn du durch Wasser gehst, will ich bei dir sein, dass dich die Ströme nicht ersäufen sollen; und wenn du ins Feuer gehst, sollst du nicht brennen, und die Flamme soll dich nicht versengen“ (Jes 43).

Sommerpredigtreihe