Rückblick Newcomer Contest 2015

Am 5. September 2015 war es wieder soweit und die evangelische Jugend veranstaltete den Newcomer Contest. Dieser stand dieses Jahr neben den Bands im Zeichen des 20. Jubiläums. So gab es neben reichlich Live-Musik auch eine Ausstellung mit Plakaten, Fotos und Presseartikeln aus 20 Jahren Newcomer-Geschichte.

Eine große Freude für die Contest-Bands war sicherlich, dass trotz des unstabilen Wetters und der Regenschauer vor dem Konzert, fast 400 Besucher den Weg zum Gemeindehaus Immigrath, Hardt 23, gefunden hatten um einen wunderschönen Abend zu erleben. Wir freuen uns besonders, dass etwa 30-40 Flüchtlinge unserer Einladung gefolgt sind und einen schönen Abend fernab der beengten Notunterkunft genießen konnten. Federführend hierbei war Daphne Lux, eine unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die sich auch ehrenamtlich um die Flüchtlinge am KAG kümmert.

Die fünf Contest-Bands haben alle auf einem hohen Niveau gespielt und somit für einen Abend voller guter Musik gesorgt. Abgerundet wurde das Live Programm durch den Auftritt der Langenfelder Punkband Arschrock, die das Publikum in der Jury-Pause als Special Guest begeisterten. Aber auch eine ganz besondere Band hat an dem Abend gespielt. Die Band Atmosfear, die den ersten Contest vor 20 Jahren gewonnen hat, hat sich extra für das Jubiläum wieder zusammengefunden um „die wohl schönste Bühne Langenfelds“ zu rocken.

Aber wie es bei einem Contest so üblich ist, muss es auch hier Gewinner geben.
Die Preise in den Einzelkategorien, die mit 50 Euro dotiert sind, gingen an:

Beste Gitarre Destinova aus Leverkusen
Bester Bass Ancorae aus Monheim
Bester Gesang Destinova aus Leverkusen
Bestes Schlagzeug Ancorae aus Monheim

Der heiß begehrte Jurypreis ging an die Band Destinova aus Leverkusen. Sie können sich über 300 Euro freuen.
Den Publikumspreis, dessen Höhe nicht feststeht, da er vom Publikum vergeben wird, ging an Ancorae aus Monheim.

Auch bei der Siegerehrung gab es eine Überraschung. Arnold Köppen wurde für sein Lebenswerk geehrt, da er vor 20 Jahren diesen Contest mit ins Leben gerufen hatte.
Lars Murach, der den Contest die ersten zehn Jahre organisierte, vergab die Preise zusammen mit Marius Laake, der seit Lars Murach aus beruflichen Gründen zurückgetreten ist, den Newcomer organisiert. Auch hier schließt sich der Kreis der 20 Jährigen Geschichte. Lars Murach durfte die erste Siegerband ehren und dieses Jahr dann die 20.

Foto: Marius Laake