Reiner Spaß: Reusrather Ferienprogramme für Kinder

„Mir hat am besten gefallen, dass wir uns immer aussuchen durften, was wir machen wollten“, sagten mehrere Kinder bei der Abschlussrunde der Kinderferienprogramme im Sommer. Zwei Wochen lang erlebten je 20 Grundschulkinder im Gemeindehaus Reusrath in buntes Programm, das auffallend unaufwändig war, aber besonders viel Spaß machte: die Kinder spielten am Bach und bauten aus Stöckchen und Moos „Zwergendörfer“, malten Sitzbänke an und schnitzten mit Seife, buken Waffeln und Pizza, verkleideten sich und malten sich mit Fingerfarbe an, bastelten mit Wolle, Papier und Perlen, spielten mit Bällen und gegen die Teamer, trafen sich mit dem Seniorenkreis zum Bingo und rutschten an heißen Tagen über eine nasse Plastikplane den Hügel herunter. Den sieben ehrenamtlichen Teamern um Jugendarbeiterin Kathrin Schumacher und Pfarrer Christof Bleckmann war wichtig, dass die Interessen der Kinder an erster Stelle stehen. Sie sollten nichts lernen, nichts leisten, nichts müssen, sondern eine Woche lang reinen Spaß in Gemeinschaft mit anderen erleben.