Offene Erlöserkirche in Zeiten von Corona

Wir nutzen den Raum der Erlöserkirche in Zeiten, die ein erhöhtes spirituelles Bedürfnis kennzeichnen und in Zeiten, in denen die normalen Gruppenangebote der Gemeinde wegfallen – als Raum der Einkehr. Wir beginnen in der 46. KW.

  • Wir öffnen die Erlöserkirche von montags bis samstags von 10.00 bis 17.00 Uhr
  • Wer ein Licht anzünden möchte, tut dies mit bereit liegenden Led-Kerzen.
  • Während der ‚Oasenzeiten‘ (12.11./26.11./03.12./10.12./17.12. jeweils von 14.30 – 16.00 Uhr), in denen ehrenamtliche Mitarbeitende für Seelsorgegespräche vor Ort sind, können auch echte Kerzen angezündet werden. Auf die gewohnte Bewirtung muss aber leider verzichtet werden.
  • In der Fürbittecke steht ein Fernseher, über den wir in Wiederholungsschleifen die VIMEO-GOTTesdienste der letzten Woche abspielen. Dies bieten wir zwischen dienstags und freitags zwischen 12.00 – 14.00 Uhr an (da sind die Küster vor Ort und können den Film einstellen). Es liegen Gebetszettel bereit, die in die Steine der Fürbittecke (Prinzip Klagemauer) gesteckt werden können.
  • Es gibt einen Tisch in der Erlöserkirche, auf dem kleine Präsente (in der Weihnachtszeit Basarangebote), Texte, Predigten und das VITAMIN G zum Mitnehmen bereit liegen.
  • In allen anderen Zeiten (montags/samstags ganztägig – dienstags bis freitags zwischen 10-12 und 14-17 spielen wir leise meditative Musik über die Lautsprecher.

Foto und Bearbeitung: Andreas Pasquay