Mitgliederversammlung des Fördervereins Ev. Gemeindehaus Reusrath e. V.

Jetzt ist die Küche dran

In der Mitgliederversammlung des Fördervereins Evangelisches Gemeindehaus Reusrath am 26.06.2020 erfuhren die Vereinsmitglieder, wie viel im Berichtsjahr eingenommen und ausgegeben wurde.

Der Verein „lebt“ nicht nur von den Mitgliedsbeiträgen, sondern auch von Einnahmen aus Vermietung, Spenden und Zuschüssen. In den letzten Jahren wurde das inzwischen über 50 Jahre alte Gemeindehaus permanent renoviert und saniert: Giebelwandisolierung, neue Heizung, Türanlage Eingangsbereich, Jugendkeller, Bewegungsraum, Seminarraum … und im letzten Jahr wurden die Toiletten im Kellergeschoss erneuert. Zur Einweihungsfeier im Februar d. J. schenkten einige Fraktionsvertreter der Stadt Langenfeld Toilettenpapier. Damit ist der Verein erst mal versorgt. Jetzt wird die Küche saniert. Die Planung läuft und bald werden die Handwerker starten

Das Gemeindehaus ist zentraler Treffpunkt vieler Reusrather Gruppen und Vereine, wird gebucht für Familienfeiern und für Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen. Obwohl die Einnahmen in diesem Jahr deutlich geringer ausfallen werden, da viele Treffen nicht stattfinden können, ist die Renovierung der Küche möglich ‑ dank guter Haushaltsführung des Vorstandes und der großzügigen Unterstützung durch den GesellschaftsfondsPlus 2020 der Stadt Langenfeld.

Die Mitgliederversammlung entlastete den Vorstand einstimmig, verabschiedete mit großem Dank Pfarrer Christof Bleckmann und Brigitte Simon und wählte den neuen Vorstand. Neu wirken nun mit: Pfarrerin Annegret Duffe und Dagmar Berndt.

Die Mitglieder des neuen Vorstandes:

Foto: © Privat

vorn: Dr. Peter Porschewski (Vorsitzender), dahinter von links: Marion Weber (Schriftführerin) Sabrina Allkämper (Kassenwartin) Beisitzerinnen/er: Margrit Krings, Pfarrerin Annegret Duffe, Pia Walkenbach, Dagmar Berndt und (nicht abgebildet) Manfred Willems.