„Martin Luther gets the Blues“ – Luthers Lieder neu erhören mit Mark Gierling & Band

Luther ein Liedermacher? Das ist oft nur Insidern bekannt, obwohl viele seiner 37 Lieder die Jahrhunderte überdauert und maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die Reformation zur Volksbewegung wurde. Luther hat mit seinen Liedern den Menschen den Geist der Reformation förmlich in den Mund gelegt und hat früh verstanden, dass Musik vor allem die Herzen öffnet.

Nach dem erfolgreichen Programm „Paul Gerhardt gets the Blues“ (mit insgesamt 15 Konzerten) hat sich die Band um Mark Gierling bekannte und weniger bekannte Lieder aus Luthers Liedschaffen herausgesucht und diese in unterschiedlichen Stilen aus Jazz- und Pop-Elementen völlig neu arrangiert, ohne jedoch den Respekt vor Text und Melodie zu verlieren. Neben bekannten Liedern wie „Ein feste Burg ist unser Gott“, „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“, „Nun freut euch lieben Christen g’mein“ oder „Vom Himmel hoch da komm ich her“, gibt es auch weniger Bekanntes zu hören.

Das Konzertprojekt „Martin Luther gets the Blues“ stößt überregional auf großes Interesse und wurde u. a. bereits erfolgreich auf den diesjährigen Evangelischen Kirchentagen in Berlin und Erfurt erfolgreich präsentiert. Eine Anfrage aus den USA hat sogar dazu geführt, dass Mark Gierlings Arrangements zu Lutherliedern zum Reformationsjubiläum in der Augsburg University in Minneapolis (Minnesota/USA) erklingen werden.

In diesem Jahr stehen dann noch Konzerte in Gelsenkirchen, Köln, Essen und Düsseldorf an.

„Martin Luther gets the Blues“ verspricht ein intensives und abwechslungsreiches Konzerterlebnis mit versierten und spielfreudigen Musikerinnen und Musikern Es führt die Zuhörer durch die Schaffensphasen Martin Luthers und vermittelt Hintergründe, Kuriositäten, poetische Momente aber auch kritische Töne. Im Mittelpunkt steht jedoch letztendlich die Musik und der Geist der Reformation, der auch heute noch heute in Luthers Liedern schlummert und nur darauf wartet, seine Wucht zu entfalten. Ganz im Sinne von: Luthers Lieder neu erhören – mitreißend und poetisch.

Besetzung:
Vocals: Silvia Lamprecht (Haan)
Saxofon: Erasmus Wegmann (Dortmund)
Piano & Arrangements: Mark Gierling (Langenfeld)
Kontrabass: Alexandra Krings (Köln)
Schlagzeug: Marco Niemann (Duisburg)

 

 

 

 

Martin Luther gets the Blues – Mark Gierling & Band
Reformationstag, 31.10.17 um 18 Uhr
Erlöserkirche Langenfeld, Hardt 23
Eintritt frei (Kollekte am Ausgang)

www.martinluthergetstheblues.de
www.facebook.com/Mark-Gierling-Band

Fotos: Bernd Delbrügge