Märchen für alle in der alten Schule
Zum Langenfelder Themenjahr „Rumänien“ war es uns gelungen, den Hildener Märchenerzähler Walter Held für eine Märchenstunde am Freitag, den 29.11.2013 um 17 Uhr zu gewinnen. Er ist der Meinung, dass bei einer „kulturellen Reise“ nach Rumänien, die Volksmärchen nicht fehlen dürfen, denn sie gehören, wie überall, zur ältesten Poesie der Menschheit. Auch wenn es in den rumänischen Märchen oftmals ruppig und rau zugeht, so sind uns in der Märchenstunde dennoch keine Vampire begegnet. Die kommen zwar aus der Gegend, aber in den lokalen Märchen erlebten wir andere Geister und Gestalten. Spannend war es allemal und ein wenig gruselig auch, dennoch durften Kinder ab acht Jahren  dabei sein. In der Pause blieb bei einem kleinen Snack Zeit, um miteinander über die Märchen ins Gespräch zu kommen.
Der Erzähler Walter Held erzählt Märchen aus aller Welt, für Alt und Jung. Seit 11 Jahren tritt er mit seinem kurzweiligen Repertoire in Kultureinrichtungen, Vereinen, Kirchen und Schulen auf. Sein lebendiger Erzählstil ist geprägt von der packenden Bildersprache und den bizarren Gestalten der ältesten Poesie.

Diplompädagogin Annette Wittelsbürger und das Team des “Intergenerativen Cafes” gestalteten einen gemütlichen Nachmittag und frühem Abend bei Kerzenschein und einem leckeren Schmaus.

Der Eintritt war frei, um Anmeldung wurde gebeten!

Evangelisches Jugendhaus “Alte Schule”, Kaiserstr. 12a, Richrath, Telefon: 02173 – 7 13 00.

Foto: Karin Seitz