Lichter der Hoffnung – Kantate zur Adventszeit von Klaus Heizmann

Ökumenisches Adventskonzert
der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde in Langenfeld für und mit allen Generationen

Meist wird in der Adventszeit in den Konzerten schon Weihnachtsmusik gespielt. Das liegt auch daran, dass es nicht sehr viel Adventsmusik gibt. Die Adventskantate von Klaus Heizmann (geb. 1952) ist da eine willkommene Alternative.

Klaus Heizmann schreibt dazu in seinem Vorwort:“ Von Jahr zu Jahr verblasst immer mehr die Besinnlichkeit der Adventszeit. Zahllose Feiern, das Kaufen von Geschenken und die damit verbundene Geschäftigkeit sind zwar gut gemeint, bringen uns aber dem eigentlichen Sinn der Adventszeit kaum näher. Die Kantate „Lichter der Hoffnung“ soll die Zuhörer und die Musizierenden wieder auf den eigentliche Sinn dieser Zeitspanne vor Weihnachten hinweisen.“

Insgesamt 20 Nummern werden die einzelnen Stationen des Adventsgeschehens vertont; dabei wechseln sich Solisten und Chor ab. Gesprochene Texte ergänzen den musikalischen Part.

Ein Orchester bestehend aus Violine, Flöte, Blockflöte, Oboe, Saxophon, Klavier, Cello, Schlagzeug, Pauken und E-Bass begleitet diese Kantate.

Es singen Kinder- und Jugendchor sowie Kantorei der Erlöserkirche, Jugendchor und Kirchenchor an St. Josef, Chor Laudate an Christus-König sowie Solisten.

Die Leitung haben Esther Kim und Matthias Krella

Eintritt 10 €, Kinder und jugendlich bis 16 Jahre haben freien Eintritt,

Kartenvorverkauf Pfarrbüro St. Josef und bei den Chormitgliedern
Es gibt noch Karten an der Abendkasse!

Ort: St. Josef, Solinger Str. 19
Datum: Samstag, 9.12.2017, 18.00 Uhr

Ort: Erlöserkirche, Hardt 23
Datum: Sonntag, 10.12.2017, 17.00 Uhr

Foto: Younggoo Chang