Konfirmationen 2019

Konfirmationen 2019

Mir Segen und schönen Familienfesten feiern 96 Jugendliche in Langenfeld ihre Konfirmation. Die 18 Jugendlichen der Martin-Luther-Kirche haben im wöchentlichen Unterricht gespielt und diskutiert, in Rollenspielen und auf Plakaten ihre eigenen Meinungen dargestellt. Sie haben gelernt, mit der Bibel umzugehen, gesungen und gebetet. Der wöchentliche kirchliche Unterricht am Dienstagnachmittag gehörte 1 3/4-Jahre zu ihrem Alltag. Jugendliche sind im Alter von 12 bis 14 Jahren sehr mit der Schule beschäftigt, viele zusätzlich mit Sport und Musik. Alle sind an gemeinsamen Aktionen interessiert. Daher gibt es in der Unterrichtszeit Wochenden mit Übernachtung, viel Bewegung und kreative Aktionen. Der Abschied aus dem Unterricht ist verbunden mit der Bitte um Gottes Segen für das weitere Leben. Und mit der Einladung, sich in der Jugendarbeit der Gemeinde zu treffen und auch selbst zu engagieren.

 

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Martin-Luther-Kirche haben Sätze vervollständigt:

 Am Konfi-Unterricht gefällt mir…

… dass man viel gemeinsam macht.

… die Gruppenarbeit und die Spiele und wenn wir rausgehen.

…die sehr gute Laune (meistens).

…dass wir alle zusammen sitzen, Spaß haben und verschiedene Sachen machen. Wir sind eine Gemeinschaft.

 

Gottesdienste sind…

…mal interessant, mal langweilig (kommt drauf an, über was gesprochen wird).

…interessant und aus den Predigten kann man oft etwas für das Leben mitnehmen.

…schön, weil man seine Gefühle Gott anvertrauen kann und zu ihm beten und ihn um etwas bitten kann.

…haben eine gute Länge.

…meistens langweilig, weil viel geredet wird.

…nett, weil wir viel singen

 

Über die Kirche, Jesus, das Christentum habe ich gelernt…

…wie Geschichten aus der Bibel uns im Alltag helfen können.

…dass das Christentum etwas mit Gemeinschaft zu tun hat.

…wie Jesus gelebt hat und gestorben ist.

…dass es viel mehr gibt als ich kenne.

…dass man nicht alles auf den ersten Blick sieht.

 

 

Fotos: Bleckmann