Konfirmation 2018

114 Jugendliche werden im April 2018 in der Evangelischen Kirchengemeinde Langenfeld konfirmiert. Sie haben sich im Kirchlichen Unterricht darauf gut vorbereitet. Pfarrerinnen, Pfarrer, Gemeindepädagogen und ehrenamtliche Teams haben die wichtigsten Themen des christlichen Glaubens mit ihnen erarbeitet. Besondere Aktionen waren gemeinsame Fahrten an Wochenenden, Exkursionen, aber auch Praktika in verschiedenen Feldern der Gemeindearbeit.

Tolle Zeit

“Wir haben mit den Konfirmanden der Erlöserkirche im Hackhauser Hof ein Wochenende verbracht. Gemeinsam  wurde zu den selbst gewählten Konfirmationssprüchen diskutiert, gespielt und kreativ gearbeitet. Die Resultate dieses Wochenendes werden in die Konfirmationsgottesdienste einfließen. Es war wieder einmal eine tolle Zeit mit vielen spannenden Erlebnissen.”
(Sabine Bark, Arnold Köppen und Hartmut Boecker vom Team Erlöser-/Johanneskirche)

Selbständig als Christen leben

“Fast zwei Jahre Unterricht liegen hinter den 25 Konfirmandinnen und Konfirmanden, die in diesem Jahr in der Martin-Luther-Kirche gesegnet werden. Aus den Kindern sind Jugendliche geworden. Sie wollen und können ernst genommen werden. Sie sind geübt im Nachdenken und Diskutieren, kennen viel von der Kirche und dem christlichen Glauben. Sie haben der Gemeinde viel gegeben: ihre Spontaneität, ihr Mitmachen bei Festen oder in einem mehrwöchigen Praktikum, ihre Fragen und auch ihre Kritik – all das hat der Gemeinde gut getan. Vielen Dank!
Jetzt sollen sie selbstständig ihr Christsein leben. Nicht nur in der Kirche, aber auch da: Im Gottesdienst und in der Jugendarbeit, bei Projekten und Veranstaltungen gibt es viel mitzumachen und viel zu erleben. Genauso ist der Alltag in Schule, Familie und unter Freunden der Ort, wo selbstbewusste Christinnen und Christen gebraucht werden und sich engagieren für Gerechtigkeit, Fairness und Solidarität.
Am Konfirmationstag stehen sie im Mittelpunkt, wirken in den Gottesdiensten aktiv mit. Ebenso beteiligen sich Patinnen und Paten mit Gebeten und Segenswünschen.”
(Pfarrer Christof Bleckmann, Martin-Luther-Kirche)

Statement von Konfirmandinnen und Konfirmanden zum Thema Reife

Konfirmandinnen und Konfirmanden der Martin-Luther-Kirche haben diese Gedanken formuliert. In den Konfirmatonsgottesdiensten geht es um Früchte im Sinn des Bibelwortes Johannes 15, 16: “Jesus Christus spricht: Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt.”

“Je mehr Erfahrungen man im Leben gesammelt hat, desto reifer ist man. Man erlangt Reife durch das Alter, Konfirmation, Pubertät, die Schule, und wenn man mit seinen Freunden zusammen unterwegs ist.

Reife ist: einen wirklichen Anblick auf die Welt haben, etwas realistischer sein. Vielleicht von den Eltern oder anderen unabhängig sein, sozusagen sich selbst überlassen sein und sich Mühe geben, sich über Wasser zu halten. Auch wenn Freunde oder Bekannte etwas tun, das gefährlich ist, kann z.B. eine reife Person dazu sagen, dass sie das nicht macht, weil sie weiß, was die Konsequenzen sind.

Um die nötige Reife zu erhalten, benötigt man Verantwortungsbewusstsein für sich und seine Mitmenschen, Bildung und Vertrauen, um zu wissen, was man braucht, um glücklich zu sein.

Man erlangt Reife, indem man Verantwortung für sich und andere übernimmt. Außerdem lernt man selbst zu handeln, also wird man selbständiger. Man wird als unreif bezeichnet, wenn man diesen Voraussetzungen nicht entspricht, z.B. wenn man mit dreißig noch Zuhause wohnt, d.h. wenn man abhängig von jemanden ist.

Man erlangt Reife indem man Verantwortung übernimmt und dadurch Erfahrungen sammelt. Man kann auch durch Selbständigkeit reifer werden.

Wenn jemand unreif ist, heißt das, dass derjenige keine Verantwortung übernehmen kann und bei manchen Sachen zu kindisch handelt.

Wenn man unreif ist, verhält man sich noch als Jugendlicher wie ein Kleinkind. Man übernimmt keine Verantwortung für sich selbst, die Umwelt, Freunde, Familie, Haustiere und die Umgebung.

Wenn man unreif ist, kann man sich nicht benehmen. Man weiß nicht, was man machen soll. Unreif ist jemand, der sich nicht altersentsprechend verhält.

Man reift mit der Zeit. Wie bei einer Frucht. Es gibt kein bestimmtes Alter, indem man die menschliche Reife erreicht hat.”

 

Gruppenbild mit Pfarrrerin am großen Tag (Fotos: Bleckmann)

Konfirmationstermine und -orte

(Die Nachnamen sind abgekürzt)

Erlöserkirche 14.04.2018 11:00 Uhr:

Thore B., Jan Luca B., Marvin I., Andrej K., Elena N., Timo T., Jessica W., Sarah Z., Samantha B., Sydney Isabelle W., Lillian S., Janne P.

Erlöserkirche 14.04.2018 14:00 Uhr:

Joëlle B., Julien D., Jannik G., Lena Catrin H., Cleo Caterina L., Jonas M., Carolina O., Nils Christian S., Pia Maren V., Eva v. B., Linus W., Paula Anne Z., Jonas B., Alina H.

Erlöserkirche 15.04.2018 11:00 Uhr:

Jonas F., Caprice Violett F., Luca G., Malte J., Stella Marie K., Johanna Helen M., Ben R., Lucas Maximilian S., Lennart S., Felix Z., Aaron S., Albert R.

Erlöserkirche 21.04.2018 14:00 Uhr:

Ariana B., Max B., Riccardo C., Nick E., Mayla G., Nadja H., Emily L., Melissa L., Johanna N., Felicia R., Viktoria R., Franziska Sc., Nina S., Iain S.,

Erlöserkirche 22.04.2018 11:00 Uhr

Jonas Sebastian B., Johanna B., Ole G., Ben H., Lisa Frizzi H., Jonathan K., Sophie L., Flint L., Tom Luca M., Lena Helene N.,  Maren S., Simon S., Karolin S., Fabian S., Tobias H.

Martin-Luther-Kirche 15.04.2018

Alida K., Joelina K., Hannah K., Desiree M., Moritz P., Lynn R., Sarah S.

Martin-Luther-Kirche 22.04.2018

Luis F., Julian H., Maximilian L., Charlotte M., Lea  M., Pauline  P., Nanuk R., Devin  S.

Martin-Luther-Kirche 29.04.2018

Rosa F., Juliane G., Ronja H., Helene  K., Saskia L., Torben M., Jan  N.

Lukaskirche 29.04.2018 10.00 Uhr

Nele B., Ole B., Lauri F., Felix G., Pascal H., Nona  J., Lina K., Madeleine K., Linus K., Felix K., Sara K., Friedrich K., Jonas M., Judith N., Madita N., Jonah R., Fabian R., Sofia S., Carolin S., Patrick S., Lynn Greta S., Luca V., Mia Z.

Orte:
Erlöserkirche, Hardt 23, 40764 Langenfeld (Parkplätze hinter der Kirche, an der Hardt und Gladbacher Straße)
Martin-Luther-Kirche, Trompeter Str. 36, 40764 Langenfeld (Parkplatz zwischen Kirche und Friedhof, Trompeter Str., Am Markt, Reusrather Platz [300 m])
Lukaskirche, Kaiserstr. 12, 40764 Langenfeld (Parkplätze hinter der Kirche, Kaiserstraße, )