Kantatengottesdienst „Christ lag in Todesbanden“

„Christ lag in Todesbanden, für unsre Sünd gegeben, der ist wieder erstanden und hat uns bracht das Leben.“ So dichtete es der Reformator Martin Luther. Passions- und Osterthematik treffen in diesem Lied aufeinander. Johann Sebastian Bach hat – wie auch Johann Pachelbel, Georg Phillip Telemann und Johann Hermann Schein – dazu eine großartige Kantate geschrieben. Sie wird uns im Kantatengottesdienst 2019 unter der Leitung von Kantorin Esther Kim als großes Gotteslob erklingen. Die Kantate gilt als eines der ‚Edelsteine‘ in Bachs Kantatenwerk. Die Predigt und Liturgie – Resonanzfelder der gesungenen Verkündigung – hält Pfarrer Pasquay. Der Eintritt ist (weil Gottesdienst) frei. Eine dankenswerte Spende am Ausgang hilft uns, weitere Kantatengottesdienste in großer Form in unserer Erlöserkirche zu gestalten.

Termin: Sonntag 7. April 2019, 18.00 Uhr
Ort: Erlöserkirche, Hardt 23

Motiv: B. Warnik