„Hinter jedem Ding steckt des WORTES SINN“ KunsTraumKirche 2019 mit Luda Liebe

Spannend – die Grundidee des KunsTraumKirche 2019: Wenn zwei Menschen ein gleiches Wort aussprechen, meinen sie damit zumeist ganz unterschiedliche Dinge. Die Bedeutungsspektren, die ‚hinter‘ den von uns Menschen gesprochenen Worten stecken sind unglaublich differenziert und vielseitig. Und – sie sind immer von der jeweiligen Lebenserfahrung, Biographie, Bildung und Kultur geprägt. Dies Phänomen erleben wir besonders in Kirche und Religion, Verkündigung und Predigt: Welch eine Bedeutungsvielfalt haben Worte und zentrale Begriffe wie ‚GOTT‘, ‚Liebe‘, ‚Friede‘ oder ‚Gerechtigkeit.
Die Monheimer Künstlerin nimmt sich dieser Tatsache in der Kunstaustellung „Der Blick hinter die DINGE. Das Heilige als Geheimnis.“ mit ihrer Limbionik_Art an. Zwanzig Personen, die sich der ästhetischen Arbeit an der Erlöserkirche verbunden fühlen wurden befragt zu einem vorgegebenen Kanon von 88 Worten eigene Assoziationen zu sammeln, die zusammen mit ihrem Foto auf großen Bildern veröffentlicht werden. So entstehen lebendige Portraits der Vielseitigkeit und individuellen Klasse – jedoch als Kanon der inneren Begegnung.
Am Sonntag, den 10.00 März ist im Gottesdienst die Eröffnung der Ausstellung (Vernissage um 12.00 Uhr). Musikalisch wird der Gottesdienst vom Duo Unicum aus Litauen ( Ingrida Spalinskaité -Kanklės, litauische Zitter, und Giedré Siaulyte -(keltische Harfe) gestaltet. Die Predigt hält Pfarrer Andreas Pasquay

Sonntag 10. März 2019, 11.00 Uhr
Erlöserkirche, Hardt 23

Foto Luda Liebe