Hier entsteht ein neues Gemeindezentrum

Die Verhandlungen waren erfolgreich. Die Genehmigungen sind da. Die Kirchengemeinde sieht zufrieden und mit Spannung auf die Zukunft ihres Geländes an der Stettiner Straße.

Pfarrerin Annegret Duffe hängte Informationstafeln an den Baustellenzaun. „Uns ist wichtig, nach vorne zu schauen“, erklärte die stellvertretende Presbyteriumsvorsitzende. „Hier entsteht ein neues evangelisches Gemeindezentrum (180 qm) und acht Wohnungen“ ist auf den Plakaten zu lesen, ein Grundriss ist zu sehen und eine Außenansicht des modernen Baus, der 2021 bezugsfertig sein soll.

Seit die Gemeinde zur Aufgabe der Johanneskirche und des großen Gemeindezentrums zwischen Stettiner- und Dietrich-Bonhoeffer-Straße gezwungen war, hat das Presbyterium ein kleines Gemeindezentrum in der Stadtmitte geplant. Es wird barrierefrei benutzbar sein, einen teilbaren Saal haben, der auch für Gottesdienste geeignet ist, ein Büro und eine kleine Küche. An Sonn- und Werktagen soll hier Gemeindearbeit stattfinden. „Ich hoffe, dass auch noch etwas Neues entsteht“, sagt Kirchmeister Wolfgang Honskamp, „dass neue Ideen entwickelt werden und das ein lebendiger Standort in Langenfeld wird.“

Auch auf den umliegenden Flächen entstehen Wohnungen. Mit diesem Konzept hat die Kirchengemeinde die Fläche so verwertet, dass Gemeindearbeit in der Stadtmitte gesichert ist und laufende Einnahmen erzielt werden.

Hören Sie dazu auch den Radiobeitrag vom 2.6.2019 in Radio Neandertal (Himmel und Erde – Magazin der Kirchen):

Foto: Bleckmann