Geistliche Ressourcen und Resilienz durch Spiritualität

Resilienz bezeichnet die innere Widerstandsfähigkeit eines Menschen, die ihm hilft, belastende Situationen zu überstehen und nach Krisen und Schicksalsschlägen wieder ins Lot zu kommen. So gesehen kann Resilienz als eine Art psychisches, geistiges und körperliches „Immunsystem“ verstanden werden.

Resilienz bedeutet mit Hilfe von Intuition, Phantasie und Imagination Zugang zu den Tiefenschichten der Seele zu finden. Spiritualität ist dabei eine wichtige Kraftquelle. Gelebte Spiritualität schützt nicht vor Krisen, Schicksalsschlägen und dauerhaften Belastungen. Aber sie kann in belastenden Situationen innere Stärke, Vertrauen und Zuversicht schenken. In einem Vortrag erläutert der ehemalige Langenfelder Pfarrer Rüdiger Maschwitz die Wirkung von Spiritualität und welchen Anteil daran Meditation, Körperarbeit und aktive Imagination haben.

Der Meditationskreis Immigrath lädt zu diesem offenen Abend alle Interessierten mit gemeinsamer Austausch und Ausklang bei Brot und Wein ein.

Termin: Donnerstag, 22. November 2018, 19:00 – 21:15 Uhr
Ort: Erlöserkirche, Hardt 23, Langenfeld

Referent: Rüdiger Maschwitz , Pfarrer i.R., Diplom-Pädagoge, Kontemplationslehrer VIA CORDIS und Eutoniepädagoge (GAS), Autor und Mitglied des Meditationszentrums “Wege der Stille”, Much

Kosten: um eine Spende wird gebeten

Information: Hermann Pohlmann 02173 – 7 37 28, Sigrid Stucky-Tietjen 02173 – 8 07 84

Foto: solut_rai – Pixabay