FrameOut, was so viel wie „aus dem Rahmen gefallen” bedeutet, steht zu Recht als Name für dieses Alte-Musik-Ensemble, welches auf historischen Instrumenten nicht nur „reine” Barockmusik präsentiert. FrameOut befreit sich von eingefahrenen Konventionen und sucht einen persönlicheren Zugang zu der leidenschaftlichen, lebendigen und auch verspielten Musik der Barockzeit mit ihren so verschiedenen Facetten – einer Musik, die Freiheit erfahren lässt, die durch das Spiel mit dem festen Rahmen, durch ein Spiel mit den Grenzen entsteht.
In diesem Sinne geht FrameOut noch einen Schritt weiter und knüpft à la „Alt meets Neu” in kreativer Zusammenarbeit mit Künstlern anderer Genres an die den Stücken inne wohnenden Ideen an, um moderne Grooves zu kreieren, die Freude machen und neue Blickwinkel eröffnen.
In ihrem Projekt FrameOutRhythm begeistern die Grenzgänger mit ihrem extrem präzisen, zupackend rhythmischen Spiel, welches durch den Percussionisten Holger Mertin kongenial ergänzt wird.

Perkussion Holger Mertin
Violine Justyna Niznik
Cembalo Marta Dotkus
Flöten Dominik Schneider

 

Wann: Sonntag, den 1. Februar 2015  um 17 UhrWo: Johanneskirche, Stettiner Straße 10, 40764 Langenfeld
Kosten: Eintritt 10 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse · Kartenvorverkauf im Gemeindebüro

Mehr Infos zur Band unter frameout.net

 

Foto: Frameout