Feste und Feiern

Es wird gern gefeiert im Langenfelder Süden. Musik und Tanz, Gegrilltes und Gebrautes, mit Kindern und Erwachsenen – es gibt viele Anlässe, sich zum Feiern zu treffen.  Viele Feste im Lebens- oder Jahresverlauf haben christlichen Bezug. In der Martin-Luther-Kirche und auf dem schönen Gelände um die Kirche herum lässt sich wunderbar feiern! Feiern Sie mit!

Taufen

Für Eltern ist es ein besonderer Moment, wenn ihr Kind getauft wird. Getaufte sind aufgenommen in die große Familie Gottes, die weltweite Kirche Jesu Christi. Das gilt es zu feiern! Wir feiern Taufen im Gemeindegottesdienst sonntags um 11 Uhr. Wenn andere Kinder mitfeiern, wird der erste Teil des Gottesdienstes mit der Taufe kindgerecht gestaltet. An der Freude der Familie nimmt die Gemeinde Anteil, betet für das Kind und freut sich, wenn Vater oder Mutter das Kind der Gemeinde zeigen. (Lesen Sie mehr zum Thema Taufe in unserem Service:  Kirche im Leben.

Einschulung

Der erste Schultag wird oft als Familienfest begangen: Eltern, Paten und Großeltern nehmen sich frei, um ihr Kind bei diesem Schritt zu begleiten. Auch die Kirche feiert mit: Vor der schulischen Feier der Reusrather Grundschule (Peter-Härtling-Schule, Gieslenberger Straße) sind alle zu einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst eingeladen. Die Kinder können dort einzeln gesegnet werden. (Termin: 1. Schultag ca. eine Stunde vor der schulischen Feier, in der  St.Barbara-Kirche). Den aktuellen Termin finden Sie im Kalender.

Konfirmation/Goldkonfirmation

Mit 14 werden Jugendliche religionsmündig – die beste Zeit, um Konfirmation zu feiern: ein festlicher Gottesdienst (11:00 Uhr) an einem Sonntag zwischen Ostern und Pfingsten. Die Jugendlichen bekennen sich selbständig zu Gott, werden als mündige Gemeindemitglieder aufgenommen oder im Gottesdienst getauft. – 25, 50 oder 60 Jahre später ist es ein besonderes Erlebnis, bei der Gold- oder Jubiläumskonfirmation Menschen von damals wiederzutreffen. Wenn Sie an einer Feier der Jubiläumskonfirmation Interesse haben und diese vorbereiten können, melden Sie sich bitte im Pfarrhaus.  Den Termin der nächsten Konfirmationen / Goldkonfirmationen finden Sie im Kalender. Lesen Sie mehr zum Thema Konfirmation in unserem Service: Kirche im Leben

Trauungen

Ein Hochzeitsfest ist besonderer Tag für ein Paar, seine Familie und Freunde – meistens beginnt das Fest in der Kirche mit einem Gottesdienst, in dem wir Gott um seinen Segen bitten und für das Brautpaar beten. Der Gottesdienst soll Sie persönlich berühren – die Pfarrer und Kantoren tun alles, dass dies gelingt. Die Martin-Luther-Kirche in Reusrath steht allen Brautpaaren Langenfelds, die eine evangelische Trauung wünschen, offen. Details und Termine erfragen Sie bitte zuerst bei Ihrem Bezirkspfarrer oder Ihrer Bezirkspfarrerin. Trauungen von Nicht-Langenfeldern sind möglich, wenn die Eltern Langenfelder Gemeindemitglieder sind.
In der Martin-Luther-Kirche haben ca. 200 Personen Platz. Wenn Sie feierlich ein- und ausziehen wollen, geht das über einen von  zwei Seitengängen. Wenn Sie einen besonderen Blumenschmuck wünschen, können Sie bzw. unser Küsterdienst auf Ihre Kosten etwas besonderes realisieren: Blumenschmuck an den (bis zu 30)  Wangen der (10 ) Bankreihen, verwenden Sie bitte ausschließlich Bänder zur Befestigung (und keine Nägel, Heftzwecken, Tacker, Klebefilme, Drähte, Heißklebepistolen…). Blumen streuen Ihre Blumenkinder bitte nur vor der Kirchentür (und wir sind Ihnen besonders dankbar, wenn Sie jemanden beauftragen, die Blüten nachher wegzufegen). Bitten Sie Ihre Gäste, keinen Reis zu streuen. Wenn Sie nach dem Gottesdienst zu einem Sektempfang o.ä. vor der Kirche oder im Gemeindehaus einladen möchten oder für Ihr ganzes Fest das Gemeindehaus wünschen, melden Sie sich bitte bei Pfarrer Christof Bleckmann, Trompeter Str.40, 40764 Langenfeld, Tel. 02173 – 14 99 16, E-Mail: christof.bleckmann@kirche-langenfeld.de

Lesen Sie mehr zum thema Trauung in unserem Service: Kirche im Leben

Beerdigungen

Das Leben endet – erwartet oder plötzlich. Die Kirche steht Ihnen in Krankheit, beim Sterben und in der Trauer zur Seite: Rufen Sie Ihre Pfarrerin oder Ihren Pfarrer zur Krankenseelsorge, zum Hausbesuch und Hausabendmahl, zur Verabschiedung am Totenbett, zur Notfallseelsorge und zur Trauerbegleitung. Eine kirchliche Trauerfeier erinnert an das individuelle Leben des verstorbenen Menschen. Persönliches Erinnern ist möglich und ein wichtiger Schritt in der Trauer.
In der Regel findet die Trauerfeier vor der Beisetzung in der Friedhofskapelle statt. Ihre Bezirkspfarererin oder Ihr Bezirkspfarrerin hält die Trauerfeier auf jedem von Ihnen gewählten Friedhof, auch in Nachbarstädten. Auch vor einer anonymen Beisetzung, einer Seebestattung oder einer Beisetzung außerhalb von Langenfeld kann eine individuelle Trauerfeier z.B. in der Martin-Luther-Kirche stattfinden. Die Trauerfeier und die Dienste von Pfarrern, Kantoren und Küstern sind kostenfrei; nur die Beisetzung auf den evangelischen Friedhöfen ist (wie überall) gebührenpflichtig.

Lesen Sie mehr zum Thema Trauerfeier in unserem Service: Kirche im Leben und Informationen zu unseren Friedhöfen finden Sie hier.

Feste im Kirchenjahr

Die christlichen Feste werden mit vielen Gottesdiensten gefeiert: In der Passionszeit werden wöchentliche Andachten gehalten, an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag gibt es Abendmahlsgottesdienste, am Ostermontag einen Familiengottesdienst gern mit Taufen. – Pfingstsonntag feiert die Gemeinde “den Geburtstag der Kirche” mit einem Abendmahlsgottesdienst. – Am Erntedankfest am ersten Oktobersonntag ist der Altar mit Gemüse, Obst und Blumen geschmückt; die Erntegaben kommen überwiegend aus Reusrather Gärten und vom Bauernhof. Eine große Erntekrone schmückt die Kirche. – Am Toten- oder Ewigkeitssonntag gedenken wir der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres, nennen im Gottesdienst ihre Namen und entzünden Kerzen. An diesem Tag bieten wir im Gemeindehaus Friedhofsbesuchern Suppe, Kaffee und Kuchen und einen Basar zugunsten sozialer Zwecke. -Die Advents- und Weihnachtszeit am Jahrenende ist der Beginn eines neuen Kirchenjahres: Im Advent gibt es eine besinnliche Feier für Senioren. In der Kirche sind Gottesdienste am großen Adventskranz, an Heiligabend mehrere Familiengottesdienste und ein Abendgottesdienst für Erwachsene. Am Weihnachtstag feiern wir das Abendmahl. Während der ganzen Advents- und Weihnachtszeit leuchtet ein Herrnhuter Stern durch das Kirchenfenster und ist auf der Trompeter Straße von Leichlingen kommend gut zu sehen.

Nacht der Offenen Kirchen

Eine geniale Mischung aus Event, Spiritualität, Leute treffen, Kultur und Kunst – in größeren Abständen von zwei oder mehr Jahren gibt es Nächte der Offenen Kirchen, an denen sich die Martin-Luther-Kirche beteiligt – gern in Gemeinschaft mit den katholischen Kirchen im Stadtteil. Wer kommt, kann zwischen 19.30 Uhr und Mitternacht die Kirche neu entdecken: stimmungsvoll und alle Sinnen ansprechend. Den Termin der nächsten Kirchennacht finden  Sie im Kalender.

Gemeindehausfest

Familienfreundlich feiern – das ist das Anliegen der jährlichen Gemeindehaus-Sommerfeste. Wir feiern vor den oder zu Beginn der Sommerferien freitagsabends ab 18:00 Uhr. Meist gibt es ein musikalisches Bühnenprogramm oder Tanzaufführungen. Zu günstigen Preisen gibt es Speisen und Getränke. Kinder essen und trinken kostenlos. Ein Spielangebot beschäftigt Kinder – und manchen Erwachsenen auch. In den vergangenen Jahren hatten manche Feste ein Motto (“Fest der vielen Seiten”, “Fest der bunten Töne”, “Aller-Welts-Fest”, “Ein Fest zwischen Himmel und Erde”, “Reusrath im Glück”), das kreativ umgesetzt wurde. Bei jedem Fest werden rund 100 Freiwillige gebraucht, die Auf- und Abbauen, jeweils ca. 2 Stunden am Grill, an der Speisen- und der Getränketheke oder in der Spülküche arbeiten oder das Spiel- und Bühnenprogramm gestalten. Für das Salatbuffet werden auch Spenden gesammelt. Möglichst alle Gruppen des Gemeindehauses sollen das Fest aktiv mitgestalten sein. Falls das Fest finanziell mit einem Plus endet, fließt das Geld dem Gemeindehaus-Förderverein zu. Den Termin des nächsten Festes finden Sie im Kalender.

Sommerfest des Männerchores

Der Gesangverein “Männerchor 1860 Reusrath”, ständiger Gast im Gemeindehaus, feiert sein stimmungsvolles Sommerfest i.d.R. an einem Samstag Mitte bis Ende Juni. Großartige Torten, Gegrilltes und Gezapftes wird auf der Wiese hinter dem Pfarrhaus angeboten. Den Termin des nächsten Festes finden Sie im Kalender.

Location gesucht?

Sie suchen einen Feierort für ein Familien- oder Firmenfest? Vielleicht ist das Evangelische Gemeindehaus Reusrath frei. Teilbare Säle für 30, 80 oder 150 Personen, dazu viel bewährtes Inventar für Ihre Veranstaltung (Geschirr, Besteck, verschiedene Gläser, Festzeltgarnituren, Stehtische, Tischwäsche, Spültheke, Leinwände, Beamer,  Musik- und Sprachverstärkeranlage, Pavillons, Grillhütte usw.). Fragen sie nach Terminen und Preisen bei Pfarrer Christof Bleckmann, Trompeter Str. 40, 40764 Langenfeld, Tel. 02173 – 14 99 16, E-Mail: christof.bleckmann@kirche-langenfeld.de. 

Das Foto (von Peter Lüttmann) zeigt das Gemeindehausfest 2013.