Erster Reparaturtag ein voller Erfolg

Seit dem 13.03.2017 hat das Reparatur-Café Langenfeld eine neue Wirkungsstätte an der Hardt 23, im ev. Gemeindezentrum Erlöserkirche. Mit fast 50 meist erfolgreichen Reparaturen waren nicht nur die Gäste, sondern auch die ehrenamtlich tätigen Helfer sehr zufrieden. Befürchtungen, der neue Standort sei für viele nicht oder schlecht erreichbar, konnten also zerstreut werden.

Das Empfangsteam Walburga Frantzen und Luise Pawlowski begrüßten wie gewohnt alle Gäste kompetent und freundlich und führten über deren Reparaturwünsche genau Buch führen, verteilten die Besucher gezielt an die Arbeitsplätze der Aktiven, die für die zu reparierenden Gegenstände die meisten Erfahrungen haben.

Auch das Gesellige und Kulinarische stand am neuen Standort wieder besonders im Angebot, wie immer gab es reichlich Selbstgebackenes und köstlichen Kaffee. Die separate Café-Ecke wurde dabei von den Besuchern und Aktiven gut angenommen.

Die neu renovierten und hellen Räumlichkeiten an der Hardt erlauben es, dass Fahrräder und alle anderen Gegenstände in zwei getrennten, großen Räumen „bearbeitet“ werden können. Das schafft übersichtliche und gut zu organisierende Arbeitsabläufe, zum Wohle der vielen Gäste und der Aktiven.

So schauen die Helfer des Reparatur-Cafés gut gerüstet in die Zukunft und laden alle Besucher ein, jeden 2. und 4. Montag eines Monats ihre zu reparierenden „Lieblingsstücke“ vorbeizubringen. Geöffnet ist das Café an diesen Tagen von 16 bis 18 Uhr.

Denn: Reparieren ist besser als wegwerfen!
Fragen und Anregungen bitte an
Frank Klarmann (02173/96 97 00) oder
Arnold Köppen (02173/92 77 19).

Weitere Mitglieder des Teams die nicht auf dem Foto sind:
Hans-Peter Andresen
Franz Beihs
Hans-Willi Buhl
Will Engemann
Mike Hoppe
Michael Hülsen
Hartmut Komorek
Thomas Kräuter
Helmut Pfaff
Martin Ribbers
Hans Seelen
Christoph Wolnarek

Foto: Frank Klarmann