Ein “etwas anderes Krippenspiel“

Josef – Der Fels auf dem Gott baute.

13 Menschen, die Spaß an der Weihnachtsgeschichte haben, im Alter zwischen 15 und 65 Jahren, haben in diesem Jahr zum 16. Mal das etwas andere Krippenspiel gestaltet. Wie in jedem Jahr haben wir uns im Sommer zum Krippenspielstammtisch getroffen und überlegt: Worauf können wir uns dieses Jahr fokussieren? Trotz der immer gleichbleibenden Grund-Story, gab es wie immer eine Menge Ideen: Wollen wir die Tiere in den Vordergrund holen? Soll es etwas ganz anderes sein? Schlussendlich gefiel uns allen aber die Idee, Josef einmal die Bühne zu überlassen. Josef, als sehr wichtige Person der Weihnachtsgeschichte, die aber immer nur am Rande der Geschichte steht und in Erzählungen bisher niemals genug Aufmerksamkeit bekommen hat. Nur von Gott. Denn Josef ist der Fels, auf dem Gott baute.

Ein Krippenspiel schon am 4. Advent? Ja, dies ist möglich, weil:
das Krippenspiel ist eine Weiterentwicklung des traditionellen Weihnachtsspiels. Dargestellt wird die Weihnachtsgeschichte, die von der Geburt Jesu handelt. Das Weihnachtsspiel war im Mittelalter ein geistliches Schauspiel von Laien, hervorgegangen aus den liturgischen Weihnachtsfeiern von Franz von Assisi.

Das Weihnachtsspiel nach einer Idee von Marajke Thermann, Musik von Mark Gierling und Band, Liturgische Leitung Prädikant Arnold Köppen. Gemeinsam haben wir diesen Gottesdienst gestaltet. Für euch, für uns und wir hoffen auch zu Gottes Freude, zu Gottes Ehre hier auf Erden. Wir freuen uns, sie in der Erlöserkirche begrüßen zu dürfen.

Foto: Pixabay-FreePhotos