„düsseldorf festival“ kommt nach Langenfeld

Zum 500. Reformationsjubiläum erweist die Kantorei der Erlöserkirche am 1. Oktober zusammen mit dem Chor der Neanderkirche (Düsseldorf) Martin Luther ihre Referenz. Das diesjährige große Chorkonzert realisiert musikalisch die Botschaft Luthers mit Musik aus fünf Jahrhunderten. Dazu gehören natürlich Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz und Johann Walter sowie der zeitgenössische Komponist Oskar Gottlieb Blarr.

Prof. Blarr ist das Bindeglied zum Chor der Neanderkirche, er gründete ihn vor 40 Jahren und leitete ihn bis zu seiner Pensionierung. Seine Komposition “Salut für Doktor Martinus“ ist sehr anspruchsvoll und erfordert spezielle Solisten sowie eine große Besetzung des altstadtherbst Orchesters. Die Kantoren Sebastian Klein (Düsseldorf) und Esther Kim (Langenfeld) teilen sich das Dirigat.

In einem Bewerbungsverfahren wurde die Kantorei der Erlöserkirche ausgewählt, bei dem „düsseldorf festival“ 2017 teilzunehmen. Deshalb wird das Konzert zum Reformationsjubiläum am 30. September in der Johanneskirche in Düsseldorf aufgeführt. Am Tag darauf, den 1. Oktober, folgt eine zweite Aufführung mit gleicher Besetzung in der Erlöserkirche Langenfeld. Das ist ein Novum und somit ein Ereignis für Langenfeld.

Es erfordert schon sehr viel Logistik und Engagement, um alle Beteiligten für dieses Projekt auf die zwei Bühnen zu bringen; umso mehr sehen alle Akteure den beiden Konzerten voller Vorfreude entgegen.

Samstag 30.9.2017, 19.30 Uhr
Johanneskirche Düsseldorf, Martin-Luther-Platz, Eintritt 19 € (erm.13 €)

Sonntag 1.10.2017, 17.00 Uhr
Erlöserkirche Langenfeld, Hardt 23, Eintritt 15 €. (erm.10 €)
Vorverkauf Langenfeld: Schauplatz und bei den Chormitgliedern.

Titelfoto: Younggoo Chang
Foto im Text: Privat