„Du meine Seele singe“ Bibelarbeit zu Ps 146 und EG 302 – Donnerstag 25. Januar 2018, 20.00-22.00 Uhr – Erlöserkirche Hardt 23

Kraftvoll – vielleicht sogar enthusiastisch – regt Paul Gerhardt die menschliche Seele an, das Gotteslob zu singen, sich frei zu machen von allen Vorbehalten, Ängsten und Widrigkeiten, die ein Menschendasein knechten, klein und unscheinbar machen. Der Dichter traut es dem Menschen zu, dies wirklich zu tun – und zwar aus dem tiefinneren Spirit eines gesunden Gottvertrauens.

Was aber ist mit diesem Gottvertrauen – hier und heute? Reste finden aufgeklärte Christinnen und Christen des 21. Jahrhunderts womöglich nur noch in den Gospel- und Hallelujasingers, die man zwar gerne beim Autofahren hört, aber im Grunde genommen gar nicht mehr weiß, was die da eigentlich singen.

Foto: Zara Zoe Gayk, Volker Raettig Layout: Andreas Pasquay