Doppelaufführung der Friedensmesse „The Armed Men“ in Langenfeld!

Bekannt ist der Walisische Komponist Karl Jenkins in Langenfeld spätestens seit der Aufführung seines Werkes „Stabat Mater“ und deren spektakulären Folgeerscheinung, dass die ausführenden Langenfelder Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Esther Kim und Matthias Krella nach New York eingeladen wurden, dies Werk noch einmal in der berühmten Carnegiehall anlässlich des 75. Geburtstages des Komponisten auf die Bühne zu bringen.

„The Armed Men – A Mass for Peace“ zählt zu den am meisten aufgeführten zeitgenössischen Kompositionen und wurde in den USA und Europa bereits mehr als 1500 Mal aufgeführt. Jenkins Absicht war es, ein interreligiöses Werk zu schaffen. So werden Texte aus der lateinischen Messe, aus dem Koran, aus der altindischen Mahabharata und verschiedenen Dichtern verwendet. Alle diese Texte tragen zur ergreifenden Darstellung des Hineingeratens in den Krieg und seiner schrecklichen Folgen bei. Bei der Aufführung in St. Josef wird dies noch durch Videosequenzen verdeutlicht. Karl Jenkins Musik dazu ist höchst dramatisch, verstörend, anrührend und versöhnend. Die Komposition aus dem Jahr 2000 endet mit der Hoffnung auf Frieden im neuen Jahrtausend; Jenkins hat sie den Opfern des Kosovokrieges gewidmet.

Nahezu 100 Sängerinnen und Sänger der ev. Kantorei der Erlöserkirche sowie des Kirchenchores an St. Josef und dem Chor Laudate an Christus König haben sich wieder mal zusammengetan und studieren zur Zeit unter der Leitung von Esther Kim und Matthias Krella dieses großartige Werk ein. Es wird mit zwei Solisten und Mitgliedern der Bergischen Symphoniker im November zwei Mal aufgeführt: am Samstag und auch am Sonntag in der Kirche St. Josef. Lisa Wegmann spielt zu Beginn zusammen mit dem Orchester das etwa 10-minütige Concertino für Klarinette und Orchester op. 26 von Carl Maria von Weber.

Samstag 16.11.2019 Konzert 19.30 Uhr, St. Josef, Solinger Str. 19
Sonntag 17.11.2019 Konzert 17.00 Uhr, St. Josef, Solinger Str. 19

Geänderter Aufführungsort. Wegen baulicher Mängel ist die Erlöserkirche zurzeit geschlossen. Die für das Konzert in der Erlöserkirche gekauften Eintrittskarten sind für das Konzert in St. Josef am Sonntag den 17.11.2019 gültig.

Eintritt 15 €.

Der Vorverkauf hat begonnen!
Vorverkauf für beide Konzerte:
Pfarrbüro Solinger Str. 17: Mo-Fr 9 – 12 Uhr, Di und Do 15 – 18 Uhr
und bei den Chormitgliedern.

Foto: Annette Schatte