Cafe Moment mal

Ein neues Angebot der Diakonie-Sozialstation, immer mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr.

„Moment mal“ – dieses Innehalten wird zum Programm für Demenzerkrankte und ihre pflegenden Angehörigen:  Am 5. April 2017 wird im Evangelischen Gemeindehaus Reusrath, Trompeter Str. 42, das Cafe „Moment mal“ eröffnet.

Der Umgang und die Betreuung von demenzerkrankten und pflegebedürftigen Menschen ist eine gesellschaftliche und gemeindliche Herausforderung und Aufgabe. Die Diakoniestation bietet gezielt eine bedarfsorientierte und qualitätsgesicherte Zuwendung und Unterstützung an. Ziel ist es, die Lebensqualität der betroffenen Menschen zu verbessern.

Sie werden darin unterstützt, ihre Fähigkeiten zur selbstbestimmten und selbständigen Gestaltung des Alltags zu fördern. Außerdem sollen pflegende Angehörige und vergleichbar nahestehende Pflegepersonen entlastet werden. So werden während der betreuten Phase im Cafe „Moment mal“ Freiräume zum Beispiel für Arztbesuche, Einkäufe oder sonstige Termine geschaffen.

Personen mit einem Pflegegrad haben grundsätzlich einen Anspruch auf diese Leistungen. Interessierte wenden sich bitte direkt an die Diakonie-Sozialstation Langenfeld/Monheim zur Vorabinformation. Das Team unserer Diakoniestation berät Sie gerne zu ihrem persönlichen  Anspruchs- und Antragsverfahren.

Bei Bedarf wird ein Hol- und Bringe Dienst organisiert.

Ansprechpartner:
Pflegedienstleiterin Ursula Jaeger
Stellvertretende Pflegedienstleiterin Katja Petzel
Diakonie-Sozialstation
der Evangelischen Kirchengemeinde Langenfeld
Trompeter Str. 38
40764 Langenfeld
Telefon 02173 – 12334
diakoniestation@kirche-langenfeld.de

Foto: pixabay