„Scheinbare Veränderungen – tiefgründig“ Modulationen im Kirchenraum

„Alles ist in Bewegung“
(πάντα ῥεῖ „alles fließt“ Heraklit 520 v.Chr.)
– aber bewegt es sich wirklich?

Die Zeiten scheinen zu rasen – aber verharrt nicht alles im Stillstand? Was ist wirklich NEU? Und – ist das, was neu ist WIRKLICH? So spricht Jesus Christus in der von Markus bezeigten Einsetzung des Abendmahls: „Wahrlich, ich sage euch, dass ich nicht mehr trinken werde vom Gewächs des Weinstocks bis an den Tag, an dem ich aufs Neue davon trinke im Reich Gottes.“ (Mk 14,25)

Das Bibliodrama in der Karwoche 2016 fragt nach dem WIRKLICH NEUEN … a) in den Berichten der Passion Jesu (bis hin zum Osterereignis) und b) in den je eigenen Lebensbiographien und -entwürfen.

Dabei ereignet sich die gemeinsame Suchbewegung im KunsTraumKirche 2016 („Stillstand und Bewegung in der Erlöserkirche – eine Rauminstallation von Alessa Nitsch) und wird begleitet von der Sängerin, Therapeutin und Theologin Rena Meyer Weil.

Wann: 21. – 23.3.2016, jeweils 19 – 22 Uhr
Wo: Erlöserkirche Hardt 23, 40764 Langenfeld
Wieviel: Materialkostenbeitrag ist 40 €
Anmeldung bitte bei: Pfarrer Andreas Pasquay, 22354, andreas.pasquay@kirche-langenfeld.de

Foto und Grafik: Andreas Pasquay