Bibliodrama – Der Himmel, der ist, ist nicht der Himmel der kommt EG 153

Bibliodrama zu Offenbarung 21 am 14. November

Kurt Marti (1921 – 2017) der große christliche Lyriker und Pfarrer aus der Schweiz hat dieses Gedicht, in dem er die Gegenwart des Ewigen aus der Zukunft der Unendlichkeit mitten in das eigene Leben im ‚Hier und Jetzt‘ holt als (er)mahnende) Hoffnung geschrieben: Das Himmelreich auf Erden ist ‚da‘ – „wenn die Liebe das Leben verändert“. Wie gut, dass dieses Gedicht Eingang in das Gesangbuch gefunden hat.

Was aber heißt es konkret – für jeden/jede Einzelne und was für Konsequenzen im Denken und handeln kann diese Hoffnung haben?. Zu einer Bibelarbeit der konkreten Hoffnung lädt Pfarrer Pasquay ein am Donnerstag, den 14. November 2019 um 20.00 Uhr in die Erlöserkirche.

Foto: Heidemarie Langer
Layout: Andreas Pasquay