Abends, wenn es dunkel wird…

…ziehen wir los, mit unseren Laternen.

Die Kindergartengruppen gehen vorne – dann kommt die Musik und Eltern mit Geschwisterkinder bilden den Schluss. Wir ziehen durch unsere Siedlung wo die Anwohner immer alles sehr schön mit Lichtern schmücken, da wir uns mit Handzetteln immer schon frühzeitig ankündigen. Zurück im Kindergarten warten an einem kleinen Feuer St. Martin und  Bettler auf uns um noch einmal daran zu erinnern, was uns das Fest eigentlich sagen möchte. Danach stärken wir uns mit Kakao, Glühwein und Weckmann. Irgendwann sagen wir dann tschüss und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Ute Schermuly, Leiterin der Evangelischen Kindertagesstätte Unterm Regenbogen, Lilienthalweg 4, 40764 Langenfeld

Foto: U.Schermuly