19. NEWCOMER CONTEST – Die Sieger stehen fest.

Schon zum 19. Mal öffnete die evangelische Jugend Langenfeld Immigrath-Wiescheid-Mitte am 06.09.2014 die Türen und veranstaltete den allseits bekannten Newcomer Contest. Diesmal traten sechs Bands aus Langenfeld und Umgebung an und kämpften um den begehrten Jurypreis und die Gunst des Publikums.

Angetreten sind die Bands:

  • Insidious aus Langenfeld
  • Djuel aus Langenfeld
  • Fouquet aus Langenfeld
  • Astronauts Gone Astray aus Solingen
  • The Trvegrinders aus Solingen
  • Balls for Betty aus Langenfeld

Als Special Guest konnten wir dieses Jahr die Band Still At The Basement aus Langenfeld begrüßen.
Etwa 450 Besucher konnten wieder einmal ein Festival erleben, wie es in Langenfeld kein zweites gibt. Bei Sonnenschein, überwiegend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen bis in den späten Abend waren alle Voraussetzungen perfekt für einen gelungenen Abend.

Den Anfang machten Still At The Basement mit ihrer Mischung aus Coverstücken und eigenen Liedern und heizten dem Publikum dabei kräftig ein.

Nachdem Still At The Basement ihren Job als „Opener“ sehr souverän gemeistert haben ging der eigentliche Contest los. Insidious aus Langenfeld mussten als erste Band antreten und boten mit ihrer Bühnenshow begleitet mit ihrem Metalcore eine gute Performance und legten so die Messlatte für die anderen Bands hoch. Als zweites kamen „Fouquet“ auf die Bühne, eine Band, die den Namen Newcomer wirklich verdient haben. Diese Jungs aus Langenfeld spielten gerade erst ihr drittes Konzert überhaupt – und das Open-Air vor 450 Leuten. Auch sie boten eine gute Show und begeisterten das Publikum. Dann folgten „The Trvegrinders“. Diese Formation zeigte eine Solide Leistung und den nächsten Höhepunkt für das feierwütige Langenfelder Publikum. Gefolgt von Balls for Betty als vierte Band und der einsetzenden Dämmerung kamen die Leute immer mehr in Tanz Laune und feierten diese Combo aus Langenfeld und Köln mit ihrer Mischung aus Rock und Pop. Der nächste Langenfelder Höhepunkt war nun an der Reihe. Djuel stand auf der Bühne. 4 Freunde, die sich der Rockmusik verschrieben haben. Mit ihren Stücken schafften sie, dass Langenfelder Publikum richtig in Bewegung zu bekommen. Den Abschluss des Contests machten dann Astronauts Gone Astray aus Solingen. Wieder Musik der härteren Gangart. Mit ihrem Metalcore schafften es die Solinger die Köpfe der Zuhörer im Takt schwenken zu lassen.

Alles in Allem ein Contest auf einem sehr hohen musikalischen Niveau. Während die Jury tagte und die Bands und das Publikum gespannt auf die Ergebnisse wartete, spielten Still At The Basement ihr zweites Set und schafften es das ganze Publikum zum Tanzen, singen und springen zu bewegen. Mit Songs von den Ärzten oder den Toten Hosen war dies ein krönender Abschluss eines rundum gelungenen Abends.

Vor der Siegerehrung konnten die Verantwortlichen um Arnold Köppen und Marius Laake unter tosendem Applaus noch eine sehr freudige Nachricht überbringen: „Wie ihr alle wisst, stand unser Haus und damit auch dieser Contest kurz vor dem Aus. Wir können euch jetzt sagen, das ist nicht so, das Haus bleibt stehen, wir machen das Dingen hier weiter“.

Dann kam die Siegerehrung:
Zuerst der Publikumspreis: dieser ging an „Balls for Betty“

Die Einzelpreise, jeweils dotiert mit 50€

  • Beste Gitarre    geht an Djuel
  • Bester Gesang    geht an Insidious
  • Bestes Schlagzeug    geht an Inidious
  • Bester Bass     geht an Balls for Betty

Und dann die beste Band: Dieser Jurypreis ist mit 300€ dotiert.
Beste Band des Contest 2014 ist Insidious

Das ganze Team der evangelischen Jugend möchte sich hier in aller Form bei allen Beteiligten, bei allen Sponsoren, bei allen Bands und beim Publikum für einen wunderbaren und friedlichen Abend bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht an die Nachbarschaft und Anwohner des Gemeindehaus an der Erlöserkirche, die einmal im Jahr diese Veranstaltung tolerieren und den damit verbunden Lärm erträgt, auch wenn es mal 5 Minuten länger laut ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis und somit gleichzeitig auch für die Förderung der Jugendmusikkultur. Ohne eine solch tolerante Nachbarschaft wäre ein Fest in dieser Form nicht mehr möglich.

Newcomer Contest 2014 Publikumspreis Balls for Betty
Foto 1: Sieger Insidious Foto 2: Publikumspreis Balls for Betty

Text: Marius Laake
Fotos: Thomas Jung