Mein Freiwilliges Soziales Jahr

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Ehrenamtliche
  • Beitrag zuletzt geändert am:19. November 2020

Hallo ich heiße Fabian und bin 22 Jahre alt. Ich habe von Oktober 2018 bis April 2020 mein FSJ in der Martin-Luther-Kirche gemacht.

Wie kamst du dazu ein FSJ zu machen?

Ich wusste noch nicht wirklich, welche Ausbildung ich machen möchte. Dann habe ich mitbekommen, dass ein FSJler gesucht wurde und habe mich beworben.

Was hat dir am meisten gefallen?

Mir hat der Kontakt zu den unterschiedlichsten Menschen und die Geschichte der Menschen zu erfahren gefallen. Außerdem die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Was nimmst du mit?

Aus dem FSJ nehme ich die Erfahrung aus den unterschiedlichsten Bereichen, die ich sammeln durfte, mit: im Bereich der Organisation eines Gemeindehauses und von Veranstaltungen, bei der Kinder- und Jugendarbeit, bei vielen zwischenmenschlichen Kontakten und vieles mehr.

Was machst du jetzt?

Im August 2020 habe ich in Solingen die schulische Ausbildung zum Kinderpfleger angefangen. Mein Praktikum im ersten Schuljahr absolviere ich in unserer Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“. Nach der Ausbildung möchte ich weiter zum Erzieher machen.

Mit welchem Gefühl bist du in die Ausbildung gegangen?

Ich bin mit einem sehr guten Gefühl in die Ausbildung gegangen, da ich während des FSJ gemerkt habe, dass die Arbeit mit Kindern mir sehr viel Spaß macht. Außerdem habe ich viel Erfahrung bei der Arbeit mit Kindern sammeln dürfen. Ich habe aus der Gemeinde von vielen Leuten auch die Zustimmung erhalten, dass der Beruf zu mir passt.

Empfiehlst du jedem ein FSJ zumachen?

Auf jeden Fall empfehle ich jedem, der nach der Schule noch nicht weiß, was er machen möchte, ein FSJ. Es gibt viele Bereiche, in denen du ein FSJ machen kannst, um zu schauen, was zu dir passt und du kannst vielfältige Erfahrungen sammeln. Du lernst auch viel über dich selbst und kannst so heraus finden, was du machen möchtest.

Hat dir das FSJ etwas gebracht?

Mir hat es sehr viel gebracht, das FSJ zu machen. Ich konnte mir vorher nie vorstellen, mit Kindern zu arbeiten. Ich habe mich immer für den technischen Bereich interessiert. Als ich das FSJ gemacht habe, ist mir aufgefallen, wie viel Spaß es mir macht, mit Kindern zu arbeiten und mit welcher Leidenschaft ich daran gehe.

Wirst du weiter in der Gemeinde arbeiten?

Ich werde in der Gemeinde ehrenamtlich beim Kinderaktionstag, bei der Kindergruppe, beim Ferienprogrammen und im Konfirmandenunterricht als Teamer mitwirken. Außerdem sitze ich im Jugendausschuss.