Diakoniesonntag 2021                                                                       „Ich bin in einem Zustand chronischer Wut“ (Florence Nightingale)  – Zur Geschichte der Krankenpflege –

Diakoniesonntag 2021 „Ich bin in einem Zustand chronischer Wut“ (Florence Nightingale) – Zur Geschichte der Krankenpflege –

Sonntag, 29. August, 11 Uhr – Erlöserkirche

Sie gilt als Pionierin der Krankenpflege im 19. Jahrhundert, die Engländerin Florence Nightingale, die – ungewöhnlich für eine Frau aus ihren Kreisen zur damaligen Zeit – den beruflichen Weg der Krankenpflegerin einschlug und 1854 im Krimkrieg den obigen Satz gesagt hat. Aber nicht nur sie auch andere Persönlichkeiten haben den Weg der Gesundheitsfürsorge entscheidend mitgeprägt.

Die Mitglieder des Diakonieausschuss haben sich mit einigen von Ihnen beschäftigt und möchten den Gottesdienstbesuchern in diesem Zentralgottesdienst diese in Kurzportraits vorstellen und gleichzeitig auch einen Blick auf die aktuelle Situation in diesem Bereich werfen. Denn die Sorge für kranke Menschen und ihre Familien ist eine wesentliche Äußerung des christlichen Glaubens und damit ein zentrales Standbein auch kirchlicher Arbeit.

Wir bitten zu beachten, dass an diesem Sonntag in den anderen Kirchen kein Gottesdienst stattfindet.

Mit Stand des Redaktionsschlusses laden wir darum herzlich ein. Hoffentlich dann in einem Präsenzgottesdienst in oder an der Kirche – unter den dann geltenden Schutzbestimmungen.

Für die Mitglieder des Diakonieausschuss,

Silke Wipperfürth

Text: Silke Wipperfürth

Grafik: Gordon Johnson auf pixabay